Die neuen Shooting-Stars in der Filmszene

"Shooting Stars" präsent

Die Europäische Film Promotion präsentiert auch dieses Jahr die TOP 10 der europäischen Shooting Stars in Kooperation mit der Berlinale. Es sind junge SchauspielerInnen, die durch die Filme und Serien, in denen sie mitwirkten, ihr schauspielerisches Talent und ihre Filmpräsenz im vergangenen Jahr unter Beweis stellten. Alle zehn Talente werden auf der Berlinale 2021 präsentiert…

Werkschau des Filmemachers Philip Scheffner im arsenal 3

Philipp Scheffner im arsenal 3 Berlin präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Philipp Scheffners kreiert ganz besondere Filme. Es sind Filmessays, in denen er in dokumentarischen Situationen durch lange ruhige Sequenzen, präzise Kameraführung  und subtile hörspielartige Tonspuren ganz dichte, völlige unerwartete Narrative entwickelt, die intellektuell rätseln und staunen lassen, emotional berühren,  immer um wichtige gesellschaftspolitische Themen kreisen und dabei neue Wahrnehmungs- und Denkräume eröffnen…

Filme -„Feinde – Gegen die Zeit“  und „Feinde – Das Geständnis“, ein zweiteiliges Filmprojekt der ARD nach einem Text von Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach von "Feinde-Gegen die Zeit" und "Feinde-Das Geständnis" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Was ist Recht, was Gerechtigkeit? Gerechtigkeitsgefühl versus Gesetz? Oft empfindet man, was Recht ist nicht als gerecht. Genau um diese Fragestellungen geht es Ferdinand von Schirach, der seinen Beruf als Jurist gegen das Schreiben eingetauscht hat.  
Mit diesen Fragestellungen hat er sich inzwischen im TV etabliert. Nach „Terror“ und „Gott“ nun gleich zwei Filme über denselben Tathergang aus zwei verschiedenen Perspektiven, um moralisches Gerechtigkeitsgefühl und juristisches Recht zu kontrastieren. Ferdinand von Schirach will über TV ein stärkeres Rechtsverständnis in der Breite vermitteln…

Film – „Das neue Evangelium“ von Milo Rau

Filmkritik "Das neue Evangelium" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

„Der Schwarze muss gekreuzigt werden!“ Der Schwarze ist Jesus. Mit Yvan Sagnet, Migrant der mit anderen Afrikanern im italienischen Matera für einen Hungerlohn Gemüse erntet, gewinnt „Das neue Evangelium“ als soziale Revolte eine ganz neue Dimension. In harten Schnitten, mit Musik zwischen Bach und Wagner, Pop und Afrofolkore wechselt Milo Rau ständig zwischen Dokumentation des Filmgeschehens und der inszenierten Passion Jesu. Gleichzeitig integriert er die Reaktionen von Materas Bürgern und Filmausschnitte aus Pasolinis „Evangelium nach Matthäus“…

Berlin – Neues Konzept für die „71. Berliner Internationalen Filmfestspiele“ online und live

Die Gesundheit geht vor. Deshalb haben sich die Organisatoren der Berliner Filmfestspiele, Carlo Chatrian und  Mariette Rissenbeek, ein praktikables zweiteiliges Konzept entwickelt. Im März werden einige Sektionen ihre Angebot online für das Fachpublikum zeigen. Im Sommer "wie ein Neustart 70 Jahre nach der ersten Ausgabe des Festivals" werden die FilmemacherInnen und ihre Teams  in Kinos und unter freiem Himmel mit dem Publikum feiern. Damit erhält es die Gelegenheit, die unterschiedlichen Sektionen und Profile des Festivals kennen zu lernen, die Filme des internationalen Wettbewerbs zu sehen und die GewinnerInnen des Goldenen und der Silbernen Bären in einer heiteren Atmosphäre zu feiern“, erklärt der Künstlerische Leiter Carlo Chatrian. ... 

Die Gesundheit geht vor. Deshalb haben sich die Organisatoren der Berliner Filmfestspiele, Carlo Chatrian und  Mariette Rissenbeek, ein praktikables zweiteiliges Konzept entwickelt. Im März werden einige Sektionen ihre Angebot online für das Fachpublikum zeigen. Im Sommer „wie ein Neustart 70 Jahre nach der ersten Ausgabe des Festivals“, erklärt der künstlerische Leiter Carlo Chatrian, „feiern die FilmemacherInnen und ihre Teams  in Kinos und unter freiem Himmel mit dem Publikum. „Damit erhält das Publikum die Gelegenheit, die unterschiedlichen Sektionen und Profile des Festivals kennen zu lernen, die Filme des internationalen Wettbewerbs zu sehen und die GewinnerInnen des Goldenen und der Silbernen Bären in einer heiteren Atmosphäre zu feiern“, … 

Film – „Edison – ein Leben voller Licht“

1893 in Chicago zum Einsatz kommenden CGI-Effekte sind größtenteils mehr als ansehnlich.

Zwei Giganten kämpfen 1880 um die Magie der beleuchteten USA. In Tausenden von Tests entwickelte Thomas Alva Edison (Benedict Cumberbatch) 1879 eine massentaugliche Glühbirne. Statt auf Edisons Gleichschaltung setzt der Geschäftsmann George Westinghouse (Michael Shannon) aus Pittsburgh in seinen Patenten auf Wechselspannung. Ein ökonomischer Konkurrenzkampf beginnt, damit Amerika leuchten kann.
Das wäre durchaus ein interessanter Filmstoff, doch „Edison – ein Leben voller Licht“ hat unter der Regie von Alfonso Gomez-Rejon außer dem Ambiente und der Ästhetik eines historischen Ausstattungsfilms wenig zu bieten… 

Film – „Babylon Berlin“ – die dritte Staffel

"Babylon Berlin" Dritte Staffel präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Babylon, einst Ort der Verirrung und moralischen Grenzwertigkeit, wurde als Label für das Berlin der 20er Jahre zum Erfolgsetikett. In „Babylon Berlin“, ein Ausstattungsfilm vor historischem Hintergrund wurde mit nichts gegeizt, renommierte Schauspieler, authentische Spielorte und Kostüme auf allen Ebenen, quer durch alle sozialen Schichten.  
Heute wird in der dritten Staffel die Geschichte nach auf der Basis von  Volker Kutschers „Der stumme Tod, dem zweiten Roman seiner Gereon-Rath-Beststeller, weitergesponnen, von Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten wie schon in den ersten beiden Staffeln in ein spannendes Drehbuch für eine Kriminal-Fernsehserie verwandelt, produziert von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD, Degeto, Sky und Beta Film.
Wer die ersten beiden Staffeln kennt, fühlt sich sofort mitten im Geschehen, das in den ersten Folgen ziemlich vorhersehbar, dann aber raffinierte Verschleierungstaktiken entwickelt…

Berlin – „Berlinale 2021“ mit genderneutraler Prämierung

Berlinale präsentiert von schabel-kultur-blog.de

Die Berlinale 2021 ist in Planung und  bereits auf 11. – 21. Februar 2021 terminiert.  Das Leitungs-Duo Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian freut sich,  „dass weltweit langsam wieder Festivals mit einem Publikum vor Ort stattfinden … Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist noch deutlicher geworden, wie sehr wir auch analoge Erlebnisräume in der Kultur benötigen”. Die Prämierung wird 2021 etwas anders sein  …

Film – „Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien“ – eine exzellente Dokumentation von Bettina Böhler 

Filmkritik "Schlingesief-In das Schreien hineinschreien" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

„Ach der, der immer provoziert“ wurde Schlingensief eine Marke über den deutschen Kulturbetrieb hinaus. Der niedliche Bub mit schauspielerischem Talent aus bürgerlichen Verhältnissen entwickelte sich durch seine agitatorisch grotesken Filme, Theaterinszenierungen und Straßenaktionen zum Enfant Terrible der deutschen Kunstszene. Anlässlich seines 10. Todesjahres präsentiert Bettina Böhler einen erstklassigen Dokumentarfilm über Schlingensiefs Leben und gesellschaftspolitisches Wirken…

Kino – „Exil“ – ein exzellentes Psychogramm

Filmkritik "Exil" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

An Xsafers Gartentür hängt eine tote Ratte. Er bekommt die Mails mit wichtigen Informationen nicht mehr. Notwendige Untersuchungsergebnisse werden nicht an ihn weitergeleitet. Sein Kinderwagen wird abgefackelt. Das sieht ganz stark nach intensivem Mobbing aus. Wie Mobbing die Seele des Menschen verändert, genau darum geht es in Visar Morinas Film „Exil“…

Venedig –  „77. Internationales Filmfestival“ mit 50 Filmen 

77. Filmfestival in Venedig präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Die Stars bleiben, Corona bedingt fern, doch als erstes Festival nach der Pandemie wird es umso mehr zum kulturellen Ereignis und umso stärker rückt beim 77. Filmfestival in Venedig vom 2. bis 12. September die Qualität der Filme in den Mittelpunkt. Mit nur 50 Filmen, ebenfalls den erschwerten Produktionsbedingungen durch die Pandemie geschuldet, bleibt das Festival überschaubar, bietet aber dennoch einen internationalen Querschnitt und Beiträge unterschiedlichster Genres. Das große Interesse gilt vor allem dem Hauptwettbewerb, wobei acht Filme und damit 50 Prozent von Regisseurinnen stammen. Filmfest Direktor Alberto Barbera verspricht etliche Überraschungen…

Venedig – Regisseur Christian Petzold ist Juror bei den Filmfestspielen 2020 in Venedig

Christian Petzold als Jurymitglied bei den Filmfestspielen in Venedig präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Mit den Filmen „Transit“ (2017/18) und „Undine“ (2019/20) und deren Hauptdarstellern Paula Beer und Franz Rogowski, nicht zuletzt durch etliche Tatort-Drehbücher spielte sich Regisseur Christian Petzold in den letzten Jahren noch stärker ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Sein Können als Regisseur, Drehbuchautor und Kritiker brachte ihm jetzt eine Stimme in der Jury der diesjährigen Filmfestspiele in Venedig ein…

Film – „Marie Curie – Elemente des Lebens“ 

Madame Curie sinkt nieder, kommt in die Notaufnahme.In ihren letzten Lebensmomenten leuchtet ihr Leben noch einmal auf. Berührend, hochdramatisch vermittelt Marjana Satrapis Film „Madame Curie - Elemente des Lebens“ nicht nur die Biografie  der der berühmten Naturwissenschaftlerin, zweifachen Professorin und Nobelpreisträgerin in Paris in ihren Kampf gegen die männliche Konkurrenz, sondern auch die Bedeutung und Ausbeutung ihrer Erfindungen vom ersten Werbeboom mit dem neuen Modewort „radioaktiv“  als Synonym für umwerfend gut bis zum radiokaktiven Massenmord…

Madame Curie sinkt nieder, kommt in die Notaufnahme. In ihren letzten Lebensmomenten leuchtet ihr Leben noch einmal auf.
Berührend, hochdramatisch vermittelt Marjane Satrapis Film „Marie Curie – Elemente des Lebens“ nicht nur die Biografie der berühmten Naturwissenschaftlerin, zweifachen Professorin und Nobelpreisträgerin in Paris in ihrem Kampf gegen die männliche Konkurrenz, sondern auch die Bedeutung und Ausbeutung ihrer Erfindungen vom ersten Werbeboom mit dem neuen Modewort „radioaktiv“ als Synonym für umwerfend gut bis zum radioaktiven Massenmord…