„European Shooting Stars“ starteten mit „Kick-Off Show während der digitalen Berlinale 2021

Europaen Shooting Stars präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Gratulationen von allen Seiten gab es heute bei der Kick-Off Show für die neu gekürten „European Shooting Stars 2021“. Zum ersten Mal wurden sie in Kooperation mit der Berlinale 2021 öffentlich präsentiert. Mit dabei als deutscher Shooting Star ist Albrecht Schuch. Als Anti-Aggressionstrainer in „Systemsprenger“ und als Reinhold in„Berlin Alexanderplatz“ wurde er sehr bekannt und zweifach ausgezeichnet. Dieses Jahr ist er in „Fabian“, Wettbewerbsfilm bei der Berlinale als Fabians College-Freund zu sehen. Albrecht Schuch ist das beste Beispiel, wie karrierefördernd die Internationalen Filmfestspiele sind sowohl bei der Talentsuche als auch bei deren weltweiter Promotion…

„Der Himmel über dem Camino“ („Camino Skies“) – Der Jakobsweg ist wie das Leben

©Ascot Elite Entertainment

„Gehen ist des Menschen beste Medizin“ sagte schon Hippokrates. Sein Zitat eröffnet „Himmel über dem Camino“. Auf dem 800 Kilometer langen historischen Wanderweg des heiligen Jakobs kommen allerdings viele Menschen an ihre Grenzen. Sue, eine alte Frau, bittet um ein Glas Wasser. Sie kann nicht mehr, doch sie will durchhalten. „Keiner soll mich zusammenbrechen sehen“. 420 Kilometer ist sie schon gelaufen mit einer schiefen Wirbelsäule und Arthritis in den Füßen und Händen. Fast genau so viele Kilometer liegen noch vor ihr, bis sie den berühmten Jakobsweg vom mittelalterlichen Saint-Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen und die spanische Meseta bis zum Apostelgrab im galizischen Santiago de Compostela durchwandert hat. 
Das Filmteam unter der Regie von Fergus Grady und Noel Smyth begleitet sechs PilgerInnen, die tagtäglich mit den Strapazen kämpfen, ihren Sorgen nachhängen und sich Schritt für Schritt davon befreien. Das Ergebnis ist ein subtiler Dokumentarfilm über den Jakobsweg, der viel fordert, aber noch mehr zurückgibt …

 „Deutschland 89“ – dritte und finale Staffel nach „Deutschland 83“ und „Deutschland 86“

Nachdem in „Deutschland 83“(2015) ein DDR- Überwachungsmann in der westdeutschen Bundeswehr als Spion Kolibri eingeschleust wurde, der in „Deutschland 86“(2018) Devisen in Afrika organisieren musste, bringt ihm in „Deutschland 89“(2020) der Fall der Mauer nicht die neue Freiheit, sondern konfrontiert ihn mit der schwierigen Lage eines Doppelagenten für die DDR und den CIA. 
Wie bereits in den ersten beiden Staffeln wirkt der Titel „Deutschland 89“ dokumentarisch. Doch die Serien umkreisen hochpolitische Sachverhalte fiktiv, wodurch sich das historische Großereignis des Berliner Mauerfalls als Sabotageakt eines mutigen Spions darstellt. 
Aus einem halben Dutzend Paarkonstellationen und einigen Einzelschicksalen entwickelt sich „Deutschland 89“ zu einer reißerischen Spionage-Collage in kurz getakteten Szenen vor zeitdokumentarischem Hintergrund …

Berlin – „Books at Berlinale“ – 10 Romane stehen zur Literaturverfilmung an

Books at Berlinale 2021 präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse entwickelte die Berlinale das Format „Books at Berlinale“. Zehn hochkarätige Buchstoffe, die sich besonders für Literaturverfilmungen anbieten, werden am 4. März auf der Berlinale 2021 online vorgestellt. 
Das Spektrum reicht von Biografien, Liebesgeschichten, Kinderbüchern bis zu Thrillern und düsteren Zukunftsszenarien…

Berlin – Berlinale 2021 – Jury rekrutiert aus Goldenen Bären-Gewinnern

Berlinale 2021 Jury präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Das 71. Internationale Filmfestival bewegt sich dieses Jahr auf einem ganz neuen Terrain. Es wird gesplittet. Der erste Teil vom 1. bis 5. März findet für Filmschaffende, Filmproduzenten und akkreditierte Medienvertreter online als „Industry Event“ statt, der zweite als „Summer-Event“ vom 9. – 20. Juni für das filminteressierte Publikum. Neu ist auch das Konzept der Jury…

Die neuen Shooting-Stars in der Filmszene

"Shooting Stars" präsent

Die Europäische Film Promotion präsentiert auch dieses Jahr die TOP 10 der europäischen Shooting Stars in Kooperation mit der Berlinale. Es sind junge SchauspielerInnen, die durch die Filme und Serien, in denen sie mitwirkten, ihr schauspielerisches Talent und ihre Filmpräsenz im vergangenen Jahr unter Beweis stellten. Alle zehn Talente werden auf der Berlinale 2021 präsentiert…

Werkschau des Filmemachers Philip Scheffner im arsenal 3

Philipp Scheffner im arsenal 3 Berlin präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Philipp Scheffners kreiert ganz besondere Filme. Es sind Filmessays, in denen er in dokumentarischen Situationen durch lange ruhige Sequenzen, präzise Kameraführung  und subtile hörspielartige Tonspuren ganz dichte, völlige unerwartete Narrative entwickelt, die intellektuell rätseln und staunen lassen, emotional berühren,  immer um wichtige gesellschaftspolitische Themen kreisen und dabei neue Wahrnehmungs- und Denkräume eröffnen…

Filme -„Feinde – Gegen die Zeit“  und „Feinde – Das Geständnis“, ein zweiteiliges Filmprojekt der ARD nach einem Text von Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach von "Feinde-Gegen die Zeit" und "Feinde-Das Geständnis" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Was ist Recht, was Gerechtigkeit? Gerechtigkeitsgefühl versus Gesetz? Oft empfindet man, was Recht ist nicht als gerecht. Genau um diese Fragestellungen geht es Ferdinand von Schirach, der seinen Beruf als Jurist gegen das Schreiben eingetauscht hat.  
Mit diesen Fragestellungen hat er sich inzwischen im TV etabliert. Nach „Terror“ und „Gott“ nun gleich zwei Filme über denselben Tathergang aus zwei verschiedenen Perspektiven, um moralisches Gerechtigkeitsgefühl und juristisches Recht zu kontrastieren. Ferdinand von Schirach will über TV ein stärkeres Rechtsverständnis in der Breite vermitteln…

Film – „Das neue Evangelium“ von Milo Rau

Filmkritik "Das neue Evangelium" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

„Der Schwarze muss gekreuzigt werden!“ Der Schwarze ist Jesus. Mit Yvan Sagnet, Migrant der mit anderen Afrikanern im italienischen Matera für einen Hungerlohn Gemüse erntet, gewinnt „Das neue Evangelium“ als soziale Revolte eine ganz neue Dimension. In harten Schnitten, mit Musik zwischen Bach und Wagner, Pop und Afrofolkore wechselt Milo Rau ständig zwischen Dokumentation des Filmgeschehens und der inszenierten Passion Jesu. Gleichzeitig integriert er die Reaktionen von Materas Bürgern und Filmausschnitte aus Pasolinis „Evangelium nach Matthäus“…

Berlin – Neues Konzept für die „71. Berliner Internationalen Filmfestspiele“ online und live

Die Gesundheit geht vor. Deshalb haben sich die Organisatoren der Berliner Filmfestspiele, Carlo Chatrian und  Mariette Rissenbeek, ein praktikables zweiteiliges Konzept entwickelt. Im März werden einige Sektionen ihre Angebot online für das Fachpublikum zeigen. Im Sommer "wie ein Neustart 70 Jahre nach der ersten Ausgabe des Festivals" werden die FilmemacherInnen und ihre Teams  in Kinos und unter freiem Himmel mit dem Publikum feiern. Damit erhält es die Gelegenheit, die unterschiedlichen Sektionen und Profile des Festivals kennen zu lernen, die Filme des internationalen Wettbewerbs zu sehen und die GewinnerInnen des Goldenen und der Silbernen Bären in einer heiteren Atmosphäre zu feiern“, erklärt der Künstlerische Leiter Carlo Chatrian. ... 

Die Gesundheit geht vor. Deshalb haben sich die Organisatoren der Berliner Filmfestspiele, Carlo Chatrian und  Mariette Rissenbeek, ein praktikables zweiteiliges Konzept entwickelt. Im März werden einige Sektionen ihre Angebot online für das Fachpublikum zeigen. Im Sommer „wie ein Neustart 70 Jahre nach der ersten Ausgabe des Festivals“, erklärt der künstlerische Leiter Carlo Chatrian, „feiern die FilmemacherInnen und ihre Teams  in Kinos und unter freiem Himmel mit dem Publikum. „Damit erhält das Publikum die Gelegenheit, die unterschiedlichen Sektionen und Profile des Festivals kennen zu lernen, die Filme des internationalen Wettbewerbs zu sehen und die GewinnerInnen des Goldenen und der Silbernen Bären in einer heiteren Atmosphäre zu feiern“, … 

Film – „Edison – ein Leben voller Licht“

1893 in Chicago zum Einsatz kommenden CGI-Effekte sind größtenteils mehr als ansehnlich.

Zwei Giganten kämpfen 1880 um die Magie der beleuchteten USA. In Tausenden von Tests entwickelte Thomas Alva Edison (Benedict Cumberbatch) 1879 eine massentaugliche Glühbirne. Statt auf Edisons Gleichschaltung setzt der Geschäftsmann George Westinghouse (Michael Shannon) aus Pittsburgh in seinen Patenten auf Wechselspannung. Ein ökonomischer Konkurrenzkampf beginnt, damit Amerika leuchten kann.
Das wäre durchaus ein interessanter Filmstoff, doch „Edison – ein Leben voller Licht“ hat unter der Regie von Alfonso Gomez-Rejon außer dem Ambiente und der Ästhetik eines historischen Ausstattungsfilms wenig zu bieten…