Dokumentarfilm – „Auf der anderen Seite des Flusses“ 

"On The Other Side of The River" , filmkritik präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Zwischen dem Schein einer pompös ausstaffierten Braut mit Perspektive auf ein männerdominiertes Leben in Armut und einem kleinem Jungen, der nicht die Hand seiner Mutter, sondern deren Kalaschnikow greift, entfaltet der Dokumentarfilm „Auf der anderen Seite des Flusses“ eine ungewöhnlich authentische Aura. 
Ein Jahr begleitete das Filmteam die 19-jährige Hala, die mit ihrer Schwester Sosam vor der Zwangsverheiratung aus ihrer nordsyrischen Heimat in die kurdische Frauenarmee flieht. Sie will gegen den IS kämpfen, vor allem gegen die Unterdrückung durch die Männer und für die Freiheit der Frauen. Sie lässt sich an der Militärakademie ausbilden und will dann ihre acht anderen Schwestern zu sich holen, um ihnen eine gute Erziehung und ein gutes Leben zu ermöglichen. Sehr subtil und empathisch verfolgt der Dokumentarfilm die Ausbildung, Halas beruflichen Einsatz, ihre Vision von der Befreiung der Schwestern. Kämpfen und der Umgang mit Waffen sind für sie Ausdruck ihrer neuen Freiheit…

München – Dokumentarfilmfestival – „Soldaten“

Filmkritik "Soldaten" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Es wird täglich rasiert. Es gibt keinen Bart. Es ist egal, woher man kommt. Hier sind alle gleich. „Haben Sie verstanden? Haben Sie Fragen?“ Die Antwort auf den rigiden Kommunikationsstil ist Schweigen. Still, mit verschlossenen Gesichtern stehen die Rekruten da. Sie wissen nicht, was auf sie zukommt. Aber sie wollen es versuchen.
Ruhig und unaufgeregt, sehr alltäglich, ohne Action entwickeln Christian von Brockhausen und Willem Konrad, verantwortlich für Regie, Buch, Kamera, aus den Porträts von drei Rekruten, warum und mit welchen Zielvorstellungen sie zum Militär gehen, wie sie sich während der Grundausbildung verändern und welche Qualität letztendlich die Bundeswehr seit 2011 auf Freiwilligenniveau hat…

Vorankündigung – „Die Kraft des Weiblichen – Starke Frauen * Feminismus * Matriarchat“

"Die Kraft des Weiblichen" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Könnten Frauen ein Gegenbild zu den gegenwärtigen Mächtigen aufbauen, die Helden der Macht ins Wanken bringen und festgefahrene Strukturen aufbrechen? Betrachtet man die mächtigen Frauen der jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart, macht sich nicht unbedingt Optimismus breit. Mit ihrer Machtübernahme, haben sie auch die alten Strukturen männlichen Herrschens auf der Basis des Neoliberalismus und des Konsumkapitalismus übernommen und intensiviert, ohne dass die Qualitäten des Weiblichen an sich, Intuition, Kreativität, Gemeinsamkeit, Ganzheitlichkeit, Spiritualität, Selbst- und Nächstenliebe als eigene Werte hervorgehoben wurden. Auf diese “ Kraft des Weiblichen“ macht  „Aktionsradius Wien“ zwischen Anfang Mai und Anfang Juni  aufmerksam….

Berlin – 71. Berlinale – ein Resümee 

Resümee zur 71. Berlinale präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Ohne Glanz und Glimmer fehlte der 71. Berlinale 2021 natürlich die prickelnde Atmosphäre eines Festivals. Hinter den Kulissen ging es rund um Verleih und Marketing in erster Linie um ökonomische Interessen, die wiederum der Pressestimmen bedurften, um Risiken und Erfolgsstorys abzuschätzen. 
Ohne Cinema-Format, Filmvorführungen waren einzig den Jurymitgliedern vorbehalten, konnten die Filme ihre Wirkung nicht ganz entfalten. Das Angebot war trotz der Pandemie vielseitig, mit spannenden Themen, unterschiedlichsten Bildästhetiken und filmischen Weiterentwicklungen…

„European Shooting Stars“ starteten mit „Kick-Off Show während der digitalen Berlinale 2021

Europaen Shooting Stars präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Gratulationen von allen Seiten gab es heute bei der Kick-Off Show für die neu gekürten „European Shooting Stars 2021“. Zum ersten Mal wurden sie in Kooperation mit der Berlinale 2021 öffentlich präsentiert. Mit dabei als deutscher Shooting Star ist Albrecht Schuch. Als Anti-Aggressionstrainer in „Systemsprenger“ und als Reinhold in„Berlin Alexanderplatz“ wurde er sehr bekannt und zweifach ausgezeichnet. Dieses Jahr ist er in „Fabian“, Wettbewerbsfilm bei der Berlinale als Fabians College-Freund zu sehen. Albrecht Schuch ist das beste Beispiel, wie karrierefördernd die Internationalen Filmfestspiele sind sowohl bei der Talentsuche als auch bei deren weltweiter Promotion…

„Der Himmel über dem Camino“ („Camino Skies“) – Der Jakobsweg ist wie das Leben

©Ascot Elite Entertainment

„Gehen ist des Menschen beste Medizin“ sagte schon Hippokrates. Sein Zitat eröffnet „Himmel über dem Camino“. Auf dem 800 Kilometer langen historischen Wanderweg des heiligen Jakobs kommen allerdings viele Menschen an ihre Grenzen. Sue, eine alte Frau, bittet um ein Glas Wasser. Sie kann nicht mehr, doch sie will durchhalten. „Keiner soll mich zusammenbrechen sehen“. 420 Kilometer ist sie schon gelaufen mit einer schiefen Wirbelsäule und Arthritis in den Füßen und Händen. Fast genau so viele Kilometer liegen noch vor ihr, bis sie den berühmten Jakobsweg vom mittelalterlichen Saint-Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen und die spanische Meseta bis zum Apostelgrab im galizischen Santiago de Compostela durchwandert hat. 
Das Filmteam unter der Regie von Fergus Grady und Noel Smyth begleitet sechs PilgerInnen, die tagtäglich mit den Strapazen kämpfen, ihren Sorgen nachhängen und sich Schritt für Schritt davon befreien. Das Ergebnis ist ein subtiler Dokumentarfilm über den Jakobsweg, der viel fordert, aber noch mehr zurückgibt …

 „Deutschland 89“ – dritte und finale Staffel nach „Deutschland 83“ und „Deutschland 86“

Nachdem in „Deutschland 83“(2015) ein DDR- Überwachungsmann in der westdeutschen Bundeswehr als Spion Kolibri eingeschleust wurde, der in „Deutschland 86“(2018) Devisen in Afrika organisieren musste, bringt ihm in „Deutschland 89“(2020) der Fall der Mauer nicht die neue Freiheit, sondern konfrontiert ihn mit der schwierigen Lage eines Doppelagenten für die DDR und den CIA. 
Wie bereits in den ersten beiden Staffeln wirkt der Titel „Deutschland 89“ dokumentarisch. Doch die Serien umkreisen hochpolitische Sachverhalte fiktiv, wodurch sich das historische Großereignis des Berliner Mauerfalls als Sabotageakt eines mutigen Spions darstellt. 
Aus einem halben Dutzend Paarkonstellationen und einigen Einzelschicksalen entwickelt sich „Deutschland 89“ zu einer reißerischen Spionage-Collage in kurz getakteten Szenen vor zeitdokumentarischem Hintergrund …

Berlin – „Books at Berlinale“ – 10 Romane stehen zur Literaturverfilmung an

Books at Berlinale 2021 präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse entwickelte die Berlinale das Format „Books at Berlinale“. Zehn hochkarätige Buchstoffe, die sich besonders für Literaturverfilmungen anbieten, werden am 4. März auf der Berlinale 2021 online vorgestellt. 
Das Spektrum reicht von Biografien, Liebesgeschichten, Kinderbüchern bis zu Thrillern und düsteren Zukunftsszenarien…

Berlin – Berlinale 2021 – Jury rekrutiert aus Goldenen Bären-Gewinnern

Berlinale 2021 Jury präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Das 71. Internationale Filmfestival bewegt sich dieses Jahr auf einem ganz neuen Terrain. Es wird gesplittet. Der erste Teil vom 1. bis 5. März findet für Filmschaffende, Filmproduzenten und akkreditierte Medienvertreter online als „Industry Event“ statt, der zweite als „Summer-Event“ vom 9. – 20. Juni für das filminteressierte Publikum. Neu ist auch das Konzept der Jury…