Landshut – Uraufführung der Semioper „Die Göttin wird modern“ im Landestheater Niederbayern

Göttin Humania wettet mit dem Modernisierungscoach Alex Stronach. Der ist felsenfest davon überzeugt, dass die humanen Werte der modernen Ausbeutung zum Opfer fallen. Euklids „Quod erat demonstrandum“ erfolgt entlang eines Deals der US-amerikanischen BigInvestmentHumanicCultureGroup und der mittelalterlichen Stadt Landshut verwoben mit einer Liebesgeschichte analog Romeo auf Julia, musikalisch verpackt als Semioper „Die Göttin der Moderne“ mit Brecht´scher Belehrungspädagogik und viel Raum für Sprechtheater. Das klingt nach vielschichtiger Bildungskompetenz und ist es auch – ein Mega-Event des Landshuter Hans-Carossa-Gymnasiums…

München – „Die Freiheit einer Frau“ – Felicitas Bruckers spannende Inszenierung nach dem Roman von Édouard Louis in den Kammerspielen

Édouard Louis "Die Freiheit der Frau" in den Münchner Kammerspielen präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Aus einer Person werden drei. Im fliegenden Wechsel spielen drei SchauspielerInnen Édouard Louis’ Erinnerungen an sein Leben in proletarischen Verhältnissen, gleichzeitig die frustrierte Mutter, die sich fünf Kinder von zwei groben, trunksüchtigen Männern machen ließ, und den Édouard Louis‘ Vater, dessen Arbeitsunfall die Familie von der Armut ins Elend stürzt. Die kurz darauf erlassenen staatlichen Renten- und Medikamentenkürzungen weiten die häusliche Problematik auf die Klassendiskrimierung der französischen Politik, die arbeitsunfähige Menschen als Taugenichtse degradiert und in den Tod treibt.
Die Dramatisierung autofiktionaler Romane auf der Bühne ist zur Zeit en vogue und wurde durch die Nobelpreisverleihung an Annie Ernaux befeuert. Viele Zuschauer reagieren begeistert, weil es sich in den Thematiken wiederfinden. Dass „Die Freiheit einer Frau“ in den Kammerspielen so funkt, liegt an Felicitas Bruckers spannendem Regiekonzept…

Berlin – Veganer Thunfisch – die besten Start-ups rund um Essen und Nahrungsmittelproduktion – ausgezeichnet auf der Internationalen Grünen Woche

Start-ups auf der Grünen Woche präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

„Start-ups sind die Hefe im Teig unserer Wirtschaft“, erklärte Christian Lindner bei der Ehrung der besten Start-ups, während der Grünen Woche, denn es werden Produkte, Verfahren und Geschäftsmodelle entwickelt, von denen alle profitieren. Von 30 Bewerbungen wählte eine 7-köpfige Jury aus der Land- und Ernährungswirtschaft die drei besten aus…

Berlin – „I Build My Skin With Rocks“ – Installation von Sandra Mujinga im Hamburger Bahnhof

Sandra Mujinga im Hamburger Bahnhof präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Wie ein Monolith steht Sandra Mujingas gigantischer schwarzer Quader in der ansonsten leeren Historischen Halle des Hamburger Bahnhofs. Die Aura des Geheimnisvollen dieser Video- und Toninstallation erfüllt den Raum. Der sonore Sound und graue Wasserflächen, feuerrote Glutströme, Haut in glänzenden Grauschattierungen lassen an kosmische Evolution denken. Sandra Mujinga geht es um nichts Geringeres als um die Transformationsprozesse der Haut infolge veränderter Lebensbedingungen zu zeigen…

Berlin – Ausstellung „Voices of Colours“ in der Galerie Art Center Berlin

Ausstellung "voices of colors" in der Galerie Art Center Berlin präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Der Ausstellungstitel „Voices of Colours“ hält, was er andeutet. Vier künstlerisch sehr unterschiedliche Handschriften resultieren aus ganz intensiven Farbgebungen, die vor allem Landschaften, aber auch Menschen und politische Strukturen durch sehr konträre Farbstimmungen aus neuen Perspektiven erleben lassen und gängige Narrative hinterfragen…

Berlin – Emanuel Gat Dance mit „Lovetrain2020“ zu Gast bei den Berliner Festspielen

Emanuel Gat "Lovetrain2020" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Dunkel ist die Bühne, Nebelschwaden steigen auf. Sichtschlitze eröffnen einen voyeuristischen Blick auf glitzernde TänzerInnen adäquat zum Song „Ideas as Opiates“. In wechselnden Gruppierungen erscheinen die KünstlerInnen auf der Bühne und entwickeln mit „Lovetrain2020“ ein tänzerisches Feuerwerk. Choreograf Emanuel Gat lässt damit die Musikepoche von „Tears for Fears“ noch einmal aufleuchten. Mitten in der Pandemie hatte das Tanzmusical 2020 Premiere. Jetzt wurde Emanuel Gats Kompanie beim Gastspiel in den Berliner Festspielen begeistert gefeiert…

Berlin – „Suzan Zarrabi & Gerold Huber“ im Rahmen der Schubert-Woche im Pierre Boulez Saal

Susan Zarrabi und Gerold Huber bei der Schuberl-Woche in Berlin präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Die Sopranistin Suzan Zarrabi kennt man von ihren Rollen an der Komischen Oper. Jetzt begeistert sie auch als Liedinterpretin, kein einfacher Weg. Von über 40 Bewerberinnen wurde sie im Heidelberger Herbst vor zwei Jahren von Thomas Hampson gecastet, als Talent durch mehrere Workshops gefördert. Sie war im vergangenen Jahr als „Young Singer“ bei der Schubert-Woche dabei und präsentierte jetzt zusammen dem erfahrenen Pianisten Gerold Huber ihren ersten Liederabend im Pierre Boulez Saal. Mit 24 sehr unterschiedlichen Liedern spannte sie den Bogen von Carl Loewe, Johannes Brahms, Franz Schubert, Robert Franz über Hugo Wolf, Felix Mendelssohn Batholdy bis zu Richard Strauss, Kurt Weill und Friedrich Hollaender…

Berlin – „Help Ukraine – Fotografien aus Kiew“ – eine Spendenaktion auf der Internationalen Grünen Woche

Ausstellung "Help Ukraine" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Die Ausstellung „Help Ukraine – Fotografien aus Kiew“ der Hilfsorganisation Airlift ist eine Geste der Solidarität während der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Gleich im Eingangsbereichs Nord sind in Halle 18 in einem installierten White Cube die Fotografien von ukrainischen KünstlerInnen zu sehen. Die Ausnahmen oszillieren zwischen Lebensfreude vor dem Krieg und der bedrückenden Situation seit Kriegsbeginn…

Berlin – „Die Internationale Grüne Woche“ – der Wunsch, es besser zu machen

Der Besucherandrang ist groß, wenn auch nicht so wie vor der Pandemie, das Angebot mit 1400 Anbietern aus 60 Ländern enorm. Mit Bühnenprogramm, kulturellen Präsentationen, endlosen Imbiss- und Getränkeangeboten, Blumen- und Tierhalle präsentiert sich die Grüne Messe wie bislang eine Kombination von Informations- Unterhaltungsveranstaltung, in der sich Deutschland als innovatives Land in Sachen Nahrungsmittelproduktion positionieren kann…

Der Besucherandrang ist groß, wenn auch nicht so wie vor der Pandemie, das Angebot mit 1400 Anbietern aus 60 Ländern enorm. Mit Bühnenprogramm, kulturellen Präsentationen, endlosen Imbiss- und Getränkeangeboten, Blumen- und Tierhalle präsentiert sich die Grüne Messe wie bislang eine Kombination von Informations- Unterhaltungsveranstaltung, in der sich Deutschland als innovatives Land in Sachen Nahrungsmittelproduktion positionieren kann…

Berlin – Internationale Grüne Messe – Eröffnungspressekonferenz

"Grüne Messe Berlin" - Eröffnungspressekonferenz präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Natürlich ist die Freude groß nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder die Internationale Grüne Messe zu eröffnen, wegen der notwendigen langen Vorbereitungen und unsicheren Planungssituation dieses Mal ohne Partnerland. Als Verbrauchermesse vom 20. bis 29. Januar bietet sie kulinarische Genüsse im Überfluss, in den einzelnen Diskussionsforen und durch das Treffen internationaler Außenminister eine Auseinandersetzung mit den aktuellen Problemen unserer Zeit…

Berlin – „Champions Poetry Slam“ in der Philharmonie

Champions Slam in der Berliner Philharmonie präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Der Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie war ausverkauft. 1000 vorwiegend junge Gäste, darunter ganze Schulklassen ließen sich von Moderator Ortwin Bader-Iskraut schnell auf Hochfrequenz-Applaus animieren, was beim Champions Poetry Slam 2023 für showmäßige Applaushysterie sorgte, denn das Reglement schreibt einen respektvollen Umgang des Publikums mit den KünstlerInnen vor, mit viel Applaus ohne Buhs. Die Teilnehmer das zeitliche Limit von maximal 10 Minuten einhalten und ihre Texte ohne Kostüme und Requisiten, ohne Musik und Gesang vortragen. 

Landshut – „Dialog Farbform“ – Arbeiten von Simone Hamann und Peter P. Rast im Kunstverein

Ausstellung "Dialog Farbform" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Wann ist ein Kunstwerk fertig? Wann ist ein Werk überhaupt ein Kunstwerk? Auf solche Fragen gibt Simone Hamann eine einleuchtende Antwort, wenn im Werk des Künstlers eine innere Verbindung mit dem Betrachter entsteht. Gelegenheit zum persönlichen Ausprobieren, ob das mit ihren Werken gelingt, bietet die derzeitige Ausstellung „Dialog Farbform“ in Kooperation mit den Arbeiten von Peter P. Rast im Landshuter Kunstkreis

Landshut – Brechts „Leben des Galilei“ im Landestheater Niederbayern

Theaterkritik Brechts "Leben des Galilei" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Ein Hingucker vom ersten Moment an ist Wolfgang Maria Bauers und Aylin Kaips Inszenierung von Bertolt Brechts Schauspiel „Leben des Galilei“. Aylin Kaips gigantische Ringstrukturen vor projiziertem Sternenhimmel schaffen eine faszinierende Bühnenatmosphäre. Hochkant gestellt spiegeln sie das alte Ptolemäische Weltbild des Aristoteles, waagrecht zerlegt, eingepfercht darin die Menschen die Enge des Denkens, übereinander geschichtet die Dominanz hierarchischer Macht. Schemenhaft treten die Figuren aus dem Kosmos und gewinnen unter Bauers präziser Personenregie schnell eine markante Plastizität. In langen wallenden, morbid zerknitterten Gewändern, die uralten Eminenzen bleich geschminkt mit überspitzten Mitras wirken sie zuweilen wie Untote, die uns wieder heimsuchen. Brechts „Galilei“ hat nichts von seiner Aktualität verloren… 

Berlin – „Helmut Newton Brands“ im Museum der Fotografie

Ausstellung "Helmut Newton Brands" im Berliner Museum der Fotografie präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Werbefotografie oder Editional? Blick man auf die großformatigen Fotografien der derzeitigen Ausstellung kann man den Unterschied nicht erkennen. Für Helmut Newton (1920 – 2004), einem der berühmtesten Modefotografen des 20. Jahrhunderts machte es keinen Unterschied für Werbung oder Modestrecken zu fotografieren. Er entwickelte den Stil der narrativen Fotografie. Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Wie gut das auch in der Werbung funktioniert, dokumentiert die derzeitige Ausstellung „Helmut Newton Brands“ im Berliner Museum der Fotografie…