Berlin – „World Press Photo Award 2020“ im Willy-Brandt-Haus 

World Press Foto Award präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Yasuyoshi Chibas

„Gerade in der Zeit, in der wir leben, in der es viel Gewalt und viele Konflikte gibt, ist es wichtig, dass wir ein Bild haben, das die Menschen inspiriert. Wir sehen diesen jungen Menschen, der nicht schießt, der keinen Stein wirft, sondern ein Gedicht rezitiert. Das ist Anerkennung, aber auch ein Gefühl der Hoffnung“, erklärte Lekgetho Makola, Vorsitzender der Jury des Fotowettbewerbs 2020, die Entscheidung 

Der jährliche „World Press Photo Award“ ist der weltweit größte und renommierteste Wettbewerb für Pressefotografie. Seit 1955 ist es sein Ziel die Aufrechterhaltung hoher professioneller Standards im Fotojournalismus und für einen freien Informationsaustausch einzutreten..

2020 beteiligten sich mehr als 4.282 Fotografen aus 125 Ländern mit über 73.996 Fotos an dem Wettbewerb. Alle Fotografien, die am 16. April in Amsterdam prämiert wurden, sind in der Ausstellung im  Willy-Brandt-Haus  zu sehen, samstags und sonntags von 10 – 18 Uhr.