Vorankündigung  – „KUNST/MITTE“ – 8. Internationale Kunstmesse in Magdeburg

8. Internationale Kunstmesse Magdeburg präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

KUNST/MITTE“, die internationale Kunstmesse in Magdeburg präsentiert vom 25. – 28. August zum achten Mal zeitgenössische Kunst. Trotz der beiden Pandemiejahre gelang es das Messe-Format Schritt für Schritt zu vergrößern. Im vergangenen Jahr zog KUNST/MITTE in die Messehalle, und dieses Jahr wurde die Ausstellungsfläche auf 500 qm erweitert. Von über 200 Meldungen wurden 160 KünstlerInnen und zahlreiche Galerien eingeladen, die ein breites Spektrum der aktuellen Kunstszene auf 500 qm Fläche präsentieren…

Vorankündigung – „Beethovenfest Bonn“ mit neuer Ausrichtung als Fest der Vielfalt 

Beethovenfest Bonn 2022 präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

1845 initiierte Franz Liszt in Bonn der Geburtsstadt Beethovens zu dessen Ehren ein Fest. Mit rund 100 Veranstaltungen an 28 Orten ist es heute eines der größten und bedeutendsten Musikfestivals unserer Zeit.
„Alle Menschen werden Brüder“ heißt es nach Friedrich Schillers berühmter Ode „An die Freude“ in Ludwig van Beethovens neunter Sinfonie. Unter diesem Motto geht das „Beethovenfest Bonn“ unter dem neuen Intendanten Steven Walter innovative Wege. „Wir werden rauschhafte Abende mit elektronischer Musik verbringen, queere Partys feiern und Beethoven auf dem Marktplatz und in den Gassen der Innenstadt hören“. Es wird ein Fest der Vielfalt…

Berlin – „Under Construction“  – Neuerwerbungen im Hamburger Bahnhof 

Ausstellung "Under Construction" im Hamburger Hafen Berlin präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Zu den Hauptaufgaben eines Museums gehört es, Sammlungen aufzubauen und zu erhalten. Die Berliner Nationalgalerie wurde 1861 ausdrücklich als Museum der zeitgenössischen Kunst gegründet. Seither sammelt sie Kunstwerke der jeweiligen Epochen. Mit dem „Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart“ entstand 1996 ein eigener Ort für Kunst unserer Zeit. 
Die Neuerwerbungen, darunter raumgreifende Installationen, Videos und Gemälde der letzten Jahre werden derzeit in drei Gebäudekomplexen des Hamburger Bahnhofs präsentiert…

München – „Future Bodies from a Recent Past – Skulptur, Technologie, Körper seit den 1950er Jahren“ im Museum Brandhorst 

Ausstellung Future Bodies from a Recent Past" im Brandhorst Museum präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

In welcher Beziehung stehen Körper und Technologien in der Kunst zueinander? Das Münchner Museum Brandhorst greift dieses wenig beachtete Phänomen in einer umfangreichen Ausstellung auf. Auf zwei Etagen zeigen rund 60 KünstlerInnen anhand von 100 Werken und mehreren raumgreifenden Installationen, vorwiegend aus Deutschland, USA und Japan, wie neue Technologien nach dem Zweiten Weltkrieg unseren Blick auf den Körper veränderten. Schon die erste Installation bringt die Thematik plakativ zur Wirkung…

Landshut – „Licht“ – Bilder von Angelika Sobek-Kistner im Röcklturm 

Ausstellung angelika Sobek-Kistner "Licht" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de a

Das Licht ist das Besondere in Angelika Sobek-Kistners Bildern. Es gibt ihnen, egal welche Motive es sind, eine transzendente Aura. Auf drei Etagen zeigt die Landshuter Künstlerin im Röcklturm Bilder in Acryl, Mischtechniken und Aquarelle. Es sind sehr narrative Bilder. Faktische Begrifflichkeiten weiten sich durch ihre künstlerische Handschrift zu wunderbaren Bildmetaphern über Materialität und geistige Haltungen…

Film – „Meine Stunden mit Leo“

Filmkritik "Meine Stunden mit Leo" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

„Ich hatte noch nie einen Orgasmus.“ Diese frustrierende Situation will Nancy (Emma Thompson) ändern. Ihre Ehe war stabil, aber langweilig. Seit zwei Jahren ist sie Witwe. Das Verhältnis zu ihren beiden Kindern ist nicht wirklich herzlich und der Beruf als Religions- und Ethiklehrerin alles andere als prickelnd. 55 Jahre alt versucht sie mit einem Callboy zu erleben, was sie versäumt hat. Ein heikles, bislang absolutes Tabuthema wird zum humorvoll subtilen Kammerspiel, das in keinem Moment entgleist, möglich durch die hervorragende Besetzung, das zündende Drehbuch und eine zarte Regie der Annäherung…

Carla Simóns „Alcarrás – Die letzte Ernte“ – ein wehmütiges Porträt über den Wandel ländlicher Strukturen

"Alcarras - Die letzte Ernte" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Es sind die drei Kinder, die in ihrer Spielfreude ständig für ein Lächeln sorgen. Iris fällt immer etwas Lustiges ein und die beiden Zwillingsbuben machen fröhlich mit. Wenn man ihnen ihre kreativen Spielorte aus arbeitstechnischen Gründen wegnimmt, spielen sie auch mal mit Salatköpfen Ball. Iris hilft liebevoll bei der Ernte und beerdigt die toten Hasen wie der afrikanische Hilfsarbeiter, den sie in seinem stillen Ritual genau beobachtet. Regisseurin Carla Simón weiß die richtigen Akzente zu setzen, um wie in einem Puzzle die strukturellen Veränderungen vor Ort in Alcarrás zu einem Symbol für globale Veränderungen zusammenzufügen. Jeder in der Familie ist anders, aber es gibt ein gemeinsames Ziel, den Erhalt der Pfirsichplantage…

Bayern – „Zwieseler Buntspecht“

"Zwieseler Buntspecht" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Längst ist der „Zwieseler Buntspecht“ seinem ursprünglich kleinen Nest entflogen. In der 58. Ausgabe präsentiert dieses in der Region beliebte Ausstellungsformat 136 Künstlerinnen und Künstler aus der Region, Deutschland, Österreich und Tschechien. Ohne thematische Bindung konnten die Künstler stilistisch, methodisch und motivlich bis zu vier Bilder, Skulpturen und Glasobjekte einreichen. Drei Juroren wählten 221 Arbeiten aus. Integriert sind zusätzlich zwei Sonderausstellungen, zum einem die Träger des Danner-Preises, den die Glasfachschule für ihre jungen Talente jedes Jahr auslobt, und eine Hommage an Franz Heigl (1937-2011)…

Berlin – Internationales Festival „Tanz im August“ eröffnet mit australischer Tanzkompanie Marrugeku 

Tanz im August 2022 "Marrugeku" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Der metallisch glänzende Bühnenhintergrund dient als Projektionsfläche des Tanzgeschehens. Es verwandelt sich aus der Schrägluftaufnahme in dokumentarischer Prägnanz in Gefängniszellen, wo indigene Häftlinge und Asylsuchende malträtiert und Aggressionen an Mithäftlingen abreagiert werden. Einschwebende Kronleuchter signalisieren die Gegenwelt der Weißen im Zustand der Dominanz, aber auch des Niedergangs. Zu sphärisch kraftvoller Musik und wuchtigem Sounddesign entwickelt Choreografin Dalisa Pigram die Szenencollage „Jurrungu Ngan-ga/Straight Talk “, die konzeptionell auf Rassendiskriminierung, Gewalt und Kriminalisierung von Underdogs zielt. Sie will „marginalisierten Gruppen eine Stimme verleihen“…

Mallorca – Kleine Orte, einsame Buchten und idyllische Fincas

Mallorca präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Das schöne Mallorca abseits von Ballermann, überfüllten Hotels gibt es immer noch zu entdecken. Nicht umsonst ist die Insel so beliebt. Zwischen Massentourismus und den abgelegenen Villen vermögender Ausländer gibt es etliche schöne Ecken, um Mallorca sehr ursprünglich zu erleben, z. B. im Süden, in der Region Campos, zwischen Getreidefeldern und Steinhecken…

Vorankündigung – „Festival der Nationen“ in Bad Wörishofen – Hochklassiges Programm mit dem Ziel der Nachwuchsförderung 

"Festival der Nationen" in Bad Wörishofen präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Aus einer Kinderveranstaltung eine Vielzahl von Förderprojekten für junge Menschen zu machen und gleichzeitig unbekannten KünstlerInnen eine Startbahn zu geben, um sich in der internationalen Musikszene zu etablieren, ist schon eine ganz besondere Idee. Als „Festival der Nationen“ wurde sie vor 25 Jahren in Bad Wörishofen Realität. Inzwischen ist es zu einem renommierten Klassikfestival mit „Stars“, „Junger Weltelite“ für die „Junge Festivalfamilie“ avanciert.
Über Patenschaften können Kinder und Jugendliche aus ganz verschiedenen sozialen Schichten beim „Festival der Nationen“ die Welt der klassischen Musik über exklusive Werkeinführungen und hochkarätige Konzerte entdecken und die KünstlerInnen persönlich kennenlernen. Das diesjährige „Festival der Nationen“ dauert vom 23. September bis 4. Oktober. Das Programm, größtenteils im Kurhaus präsentiert, ist hochkarätig und bunt gemischt…

Salzburg – „Richard Kriesche a solo exhibition : a solo presence“ im Museum der Moderne Salzburg

Ausstellung "Richard Kriesche" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

In der Mitte des Raumes eine Skulptur nach Michelangelos berühmtem Fresko „Die Erschaffung Adams“, rundherum grafische Werke mit Formen und Zeichen aus Ökonomie, Wissenschaft und Digitalisierung. Mit „Richard Kriesche a solo exhibition : a solo presence“ präsentiert das Museum der Moderne Salzburg einen internationalen Pionier der Medienkunst.
Richard Kriesche (*1940, Wien) ist weder technikenthusiathisch noch dystopischer Pessimist. In seinen Werken hinterfragt er unter Einbeziehung wissenschaftlicher Ergebnisse und sozio-politischer Fakten die Medialisierung und Digitalisierung seit den 1960er Jahren und bringt dabei ihre ästhetische Qualität zur Wirkung…

Salzburg – „Sammlungspolitik. Neuzugänge im Museum der Moderne Salzburg“

Ausstellung "Sammlungspolitik" im MMK präsentiert von www.schabel-kultur-blog.

Ob ein Museum als interessant wahrgenommen wird, hängt ganz stark mit seiner Sammlungspolitik zusammen. Die erfolgt in der Regel hinter verschlossenen Türen. Das Museum der Moderne Salzburg, eines der größten Musen für moderne und zeitgenössische Kunst in Österreich, macht indes seine Sammlungspolitik selbst zum Thema. Großwandig werden mittels einer sehr übersichtlichen Legende die verschiedenen Sammlungen und Kunstobjekte zahlenmäßig visualisiert und gleichzeitig Neuzugänge der letzten sieben Jahre präsentiert…

Salzburg – „Bill Viola“ – kontemplative Videos im Museum der Moderne Salzburg

Ausstellung "Bill Viola" im MMK Salzburg präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Menschen tauchen in Wasser ein, lösen sich auf und verdichten sich. Menschengruppen spazieren in Zeitlupe verfremdet in einem Endloslooping durch einen lichtdurchfluteten, von Vogelgezwitscher erfüllten Wald. Bill Violas Videos dokumentieren nicht. Er ästhetiziert und transzendiert das Alltägliche in außerordentlichen Situationen. Seine Videos entwickeln immersiven Sog, als wäre man Teil des Geschehens. Jetzt sind seine hoch kontemplativen Arbeiten erstmals in Österreich im Salzburger Museum der Moderne am Mönchsberg zu sehen…