Oberammergau – Die Passionsspiele 2020 werden auf 2022 Jahre verschoben.

Oberammergauer Passionsspiele 2020 präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Die 42. Oberammergauer Passionsspiele werden aufgrund der aktuellen Situation durch die Corona-Pandemie verschoben. 
Die Passionsspiele gehen auf ein Gelübde aus dem Jahr 1633 zurück. Damals gelobten die Oberammergauer*innen das Leiden, Sterben und die Auferstehung Christi aufzuführen, wenn niemand mehr an der Pest sterben sollte.
Dieses Gelübde wollen die Oberammergauer weiterhin erfüllen. Daher  werden wegen der Pandemie die Proben gestoppt und die geplante Premiere auf den  21. Mai 2022 verschoben, ebenso die 103 Aufführungen. Die Freilichtbühne Oberammergau bietet Platz für 4500 Gäste. 450000 wurden dieses Jahr erwartet… 

Landshut – Ursula Erb feiert ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum im Landestheater Niederbayern

Ursula Erb präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Peter Litvai/Landestheater Niederbayern Mit Stefan Sieb einem jungen Tanzlehrer begeisterte Ursula Erb in der letzten Spielzeit das Publikum so stark , dass die Inszenierung in die neue Spielzeit übernommen wurde. Als alter Dogsborough zwei Stöcken gestützt steht sie  jetzt in Brechts „Aufhaltsamen Aufstieg des Arturo Ui“ auf der Bühne. Es ist ihre 198. Rolle am […]

Regensburg – Uraufführung von von Georg Reischls „Drum Dancing“

Kritik "Drum Dancing" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Wer gibt den Ton an? Live-Schlagzeuger Vincent Glanzmann oder die Tänzer*innen des Regensburger-Ensembles? Beide inspirieren sich gegenseitig  die Musik und Bewegung bauen empathische Beziehungen auf, wie man das von den Ritualen anderer Kulturen kennt, wenn gemeinsames Tanzen körperliche und mentale Befreiung bringt. Genau darum   kreist Georg Reischls neue abendfüllende Choreographie, in der die Entfesselung des Tanzes  aus den strengen Reglements des Balletts thematisiert wird. Inspirationsquelle waren sowohl für Georg Reischl als auch für Schlagzeuger Vincent Glanzmann  die Heyokas der Prärie-Indianer, wir würden sagen Clowns. Vom Donnergott eigens befähigt sorgten sie als „verkehrte Krieger“ für Unterhaltung und Belehrung, indem sie bewusst alles falsch machten, um in diesen Fehlern den Irrsinn des Normalen zu spiegeln…

Landshut – 49. Jahresausstellung des Kunstvereins

Kunstverein 49. Jahresausstellung präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Michaela Schabel Kunst zwischen reiner Ästhetik und Provokation präsentiert die 49. Jahresausstellung in der Großen Rathausgalerie weist mit opulenter Vielfalt den Weg ins Jubiläumsjahr  „So viele Bewerbungen hatten wir noch nie“, erklärt Ursula Bolk-Jopp, Erste Vorsitzende des Landshuter Kunstvereins. 32 Künstler, in etwa die Hälfte wurde ausgewählt, dürfen ein Werk ihrer Wahl zeigen ohne irgendwelche Vorgaben. […]

Film – Todd Philips „Joker“

Die Oberschenkel beginnen zu vibrieren, das Gesicht verzieht sich zu einem explosiven Lachen, das nicht mehr aufzuhören scheint. In Großaufnahme herangezoomt, erkennt man die  immer größere Traurigkeit dahinter, auch die zunehmende Gewalt, intensiviert durch den leitmotivisch immer lauter  hämmernden Soundtrack. 
Schon im Vorfeld viel diskutiert, die  Grausamkeit eines Mörders im Fokus als Gewaltverherrlichung bemängelt,  spiegelt  Todd Philips „Joker“ doch nur die Grausamkeit der ökonomischen Spaltung in den Metropolen der Welt  und was sie aus uns Menschen macht. 

Berlin – Wiederaufnahme von „Giselle“ vom Berliner Ballettensemble an der Deutschen Oper

„Hui“, schreit ein Besucher voller Überraschung und Bewunderung, als Giselle durch eine Luke in der Bühne nach ihrem faszinierenden Soli verschwindet. Seit über 270 Jahren wird „Giselle“ getanzt und begeistert immer noch das Publikum. Dieses Ballett ist das Meisterwerk der französischen Romantik, wird nie altmodisch, weil diese Zeit in ihrer Wald-, Liebes- und Feenromantik immer die Sehnsüchte der Menschen bedient.

„Hui“, schreit ein Besucher voller Überraschung und Bewunderung, als Giselle durch eine Luke in der Bühne nach ihrem faszinierenden Solo verschwindet. Seit über 270 Jahren wird „Giselle“ getanzt und begeistert immer noch das Publikum. Dieses Ballett ist das Meisterwerk der französischen Romantik, wird nie altmodisch, weil diese Zeit in ihrer Wald-, Liebes- und Feenromantik immer die Sehnsüchte der Menschen bedient.

Potsdam – „Fahrradkonzert 2019“

Potsdam "Fahrradkonzert" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Großer Andrang herrschte dieses Jahr wieder bei den einzelnen Stationen des Potsdamer Fahrradkonzertes. Mit über einem Dutzend hochkarätiger Konzerten an entsprechend vielen Orten in und um Potsdam ist das Fahrradkonzert immer das ganz besondere i-Tüpfelchen der Potsdamer Musikfestspiele. Es verbindet Breitensport und Musik, Natur, Architektur und Stadtgeschichte. Mit einer kleinen Tour von 14 Kilometern und einer  größeren von 20 Kilometern ist  das Fahrradkonzert mit jeweils 16 Stationen immer ein Ereignis  für die ganze Familie.

Was ist Esskultur?

esskultur präsentiert schabel-kultur-blog.de

©Michaela Schabel
Bislang verband man mit Esskultur in erster Linie aufwändig gekochtes, schön angerichtetes Essen mit gepflegtem Ambiente. Köche mit Sternen  bildeten die Königsklasse mit exotische Gerichten, raffinierten Geschmacksnuancen, internationalen Beilagen.
Heute haben sich die Attribute entscheidend geändert. Esskultur erkennt man am gesunden, vielfältigen, lokal, saisonal und biologisch hergestellten Nahrungsmitteln. 

Berlin – Schaubühne – Uraufführung von Marius von Mayenburgs „Stück Plastik“

Theaterkritik "Stück Plastik" präsentiert von schabel-kultur-blog.de

© Arno Declair/Schaubühne Berlin
Wenn die Putzfrau das Herzstück der Familie wird, an der sich alle wärmen, dann ist die Familie schon sehr in Schräglage. Michael, Arzt, und Ulrike, Assistentin eines Performancekünstlers und auch der Künstler selbst fühlen sich auf allen Gebieten überfordert. Sie fühlen sich depressiv, besser burnout, das hört sich cooler an, sind immer mit sich selbst beschäftigt und der 12-jährige pubertierende Sohn bleibt sich selbst überlassen.
Daraus macht Marius von Mayenburg ein schrilles Stück über den Stellenwert von Menschen und weitet es auf die globale Sicht von Arm und Reich.

Landestheater Niederbayern – Musical „Avenue Q“

Musicalkritik "Avenue Q" präsentiert von schabel-kultur-blog.de

©Peter Litvai
Ein Musical mit Muppets? Dass das durchaus funktionieren kann, beweist das Landestheater Niederbayern. Seit 2003 findet in den USA die „Avenue Q“, nach Jeff Whittys Buch und der Musik von Robert Lopez und Jeff Marx ihr Publikum.

Die „Avenue Q“ zwischen Müllsäcken und ruinöser Bausubstanz mit aufklappbarer Fassade und vogelperspektivischer Sicht auf Interieurs wie eine Bilderbuchseite  ist Treffpunkt der Loser, die ihren Frust in amerikanischer Manier verbal auskotzen. In einem Mix von Arbeitslosigkeit, Armut und Obdachlosigkeit, Rassismus, Homosexualität und Porno suchen sie nach ihrer Selbstbestimmung und machen dabei ihre Bauchlandungen, auch wenn die Botschaften permanent von den Internetvideos der Werbeflächen flimmern (Video: Florian Rödl). Grotesk, schrill entpuppt, sehr derb formuliert und parodiert präsentiert „Avenue Q“  amerikanische Comedy mit dem oberlehrerhaften Charme einer Kindersendung, wegen Sprache und Inhalt allerdings eher für Erwachsene, worauf im angloamerikanischen Raum mit dem „Parental Advisory Sticker“ extra hingewiesen wird.   

Straubing – Musical „Doktor Schiwago“

Musicalkritik "Doktor Schiwago" präsentiert von schabel-kultur-blog.de

© CMC Straubing
Nach der Deutschlandpremiere des „Doktor Schiwago“-Musical  2018 in der Neuen Oper Leipzig sorgt jetzt  Straubinger Crazy Musical Company e.V.  für Herzschmerz und Begeisterung. Wie bereits in der Regensburger Uraufführung der Opernversion rückt  im Gegensatz zu der berühmten David-Lean-Verfilmung mit Omar Sharif (1965), die Musicalversion (Buch Michael Weller)  unter der Regie von Andreas Wiedermann die politische Zeitenwende in den Vordergrund. 

Berlin – Internationale Reisemesse Berlin 2019 – „Immer größer, weiter, globaler“

ITB präsentiert schabel-kultur-blog.de

©MIchaela Schabel
Mit 10000 ausstellenden Unternehmen aus 181 Ländern und Regionen, 80% aus dem  Ausland, ist die ITB 2019 nach wie vor weltweit die größte Internationalen Tourismusmesse. 83% der Aussteller bewerteten die ITB als positiv. Der Tourismus stieg weltweit um 6 %. Auf der Pressekonferenz der ITB überboten sich die Superlative.

Berlin – Internationale Reisemesse Berlin 2019

ITB präsentiert von schabel-kultur-blog.de

©ITB Berlin 2019
Die  ITB, Internationale Reisemesse Berlin,  wird am Dienstagabend , 5. März, mit 3000 geladenen Gästen eröffnet, darunter Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und eine Reihe nationaler und internationaler Gäste.

Malaysia, Partner der ITB 2019, präsentiert mit „Colours of Malaysia“ eine Show durch die kulturelle und ethnische Vielfalt dieses  südostasiatischen Landes.