Salzburg – „Mozartwoche“   

Salzburger "Mozartwoche" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Michaela Schabel 

Das Basismotto „Mozart lebt“ umzusetzen, ist für Rolando Villazón nicht schwierig, weil er von Anfang an ein fundiertes 5-Jahres-Konzept konzipiert hatte. Es mit Dirigenten, Musikern, Sängern und Mitarbeitern zu realisieren ist für ihn nicht schwierig, sondern „eine wunderbare Arbeit“. Die initiierten Kooperationen mit dem Marionetten-, Landestheater oder den Salzburger Festspielen funktionieren bestens, sind wichtig und werden intensiviert und erweitert, so dass zur Musik szenische Bearbeitungen das Programm bereichern. 

Inzwischen rufen viele Musikschaffende an, weil sie mitwirken möchten. „Ich bin glücklich“, verkündet Rolando Villazón strahlend. „Mozart  ist nicht  nur gut, sondern „supergut, der beliebteste Komponist aller Zeiten“. Rolando Villanzóns Mozart-Euphorie wirkt ansteckend und er teilt seine Freude mit seinem großen, überaus engagierten Mitarbeiterteam, das er auch auf die Bühne bittet. 

Salzburger "Mozartwoche" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Michaela Schabel