München – „wild side“ – Arbeiten von Jutta Burkhardt im Belleparais

Ausstellung "wild side" von Jutta Burkhardt präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Detail aus „Wolkenkammer“©Jutta Burkhardt

„Aphasía“, Sprachlosigkeit, wurde zum Grundgedanken einer Serie von Zeichnungen und für raumgreifende Interventionen, die in München im Rahmen von „The Big Sleep“ im Haus der Kunst und von „hinterland“ in der Artothek vor zwei Jahren zu sehen waren, riesige wandfüllende düstere Wolkengebilde als Metaphern für gesellschaftlich bedrohliche Narrative.

Jetzt forscht Jutta Burkhardt  neu auf dem Gebiet des Siebdrucks, präsentiert eine Installation aus „Künstlerhaar“ und eine surrealistische Videoarbeit. 

Die Ausstellung  „wild side“  ist bis 28. August zu sehen. Jutta Burkhardt wird ihre Papierarbeiten auch bei der „Paper Positions“ vom 19. – 22. August in Berlin zeigen.