Nürnberg – „Über den Wolf“ – Goyo Monteros Ballett-Theater-Uraufführung des Staatstheaters als Tanz-Film

Tanzkritik "Über den Wolf" im Staatstheater Nürnberg präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Jesús Vallinas

Ein Ängstlicher ist dieser Protagonist, sinnbildlich ein Vogel, der nicht fliegt, sondern nur schwimmt, ein „reaktionäres Wildtier“, das nicht hinausgeht, zuhause bleibt, wenn alle ausgehen wollen. Er hat Angst jemanden zu berühren, während zwei Männer die konträre Vision ganz nahe tanzen. Er hat Angst, seine Existenzgrundlage zu verlieren. Satz für Satz nähert er sich dem Urgrund seiner Angst, dem Wolf als Konzept, dem „konzeptionellen Wolf“, der schon seit den Kindheitstagen und jetzt durch die Pandemie und Querdenker Ängste schürt. Je weniger er hinausgeht, desto  weniger liefert sich der Mensch aus. Wegfliegen durch Untertauchen ist die Devise, die Angst über die Pandemie hinaus als existentiellen Zustand darstellt.

Tanzkritik "Über den Wolf" im Staatstheater Nürnberg präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Jesús Vallinas

Die TänzerInnen visualisieren die Gedanken, die sich immer mehr verselbstständigen und nach Prokofjews theatralischer Musik, neu komponiert und interpretiert von Owen Belton, im abrupten Wechsel fröhlicher Melodien und kriegerischer Trommelwirbel ein spannendes Szenario entwickeln, nicht zuletzt durch die raffinierte Bühnengestaltung. Aus dem Dunkel formieren sich wuchtige Quader, die als Mauern den Raum bedrohlich verengen oder linear abtrennen, in Schräglagen Kinderrutschen oder tödliche Quetschungen assoziieren lassen, sich im Nebel und durch Lichtspots zu Kriegsmaschinerien und Friedhof formieren.

Die TänzerInnen des Nürnberger Staatsballetts wissen diese zwiespältigen Gefühlswelten mitreißend modern zu vertanzen, tapsig verspielt, in aufgeschreckter Hektik herumflatternd, isoliert in Todesgefahr, sich dennoch findend und als ganzes Ensemble energetisch über einem Spalt im Boden final nach vorne treibend, frontal und aus der Vogelperspektive effektvoll gefilmt, als Vision, wie Gemeinschaft die Angst verdrängt.

Der Tanz-Film „Über den Wolf“ ist über die Webseite des  BR-Klassik kostenfrei zu sehen.