Nürnberg – „Über den Wolf“ – Goyo Monteros Ballett-Theater-Uraufführung des Staatstheaters als Tanz-Film

Tanzkritik "Über den Wolf" im Staatstheater Nürnberg präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Wovor hast du Angst? Diese Frage beschäftigte Goyo Montero,  Direktor und Chefchoreograph am Staatstheater  Nürnberger Ballett,  während der Pandemie ganz intensiv. Wie er im Vorspann des Films durch das Theater in die Tiefe schreitend erklärt, hat der Lockdown den Blick auf das Leben voller Reflexion und Angst verändert. Inspiriert von Prokofjews Kinderstück „Peter und der Wolf“ schrieb er selbst den Monolog  „Über den Wolf“. Ein Protagonist kämpft  mit seinem Selbst und kanalisiert über Prokofjews Katze, Vogel, Ente und Großvater seine konträren inneren Stimmen. Wie „Alice im Wunderland“ schlägt dieser Protagonist im Nebel über die Bühne fliegend auf der Erde auf. In existentieller Angst monologisiert Thomas Nunner über seine Gefühlswelten, die Tänzer im kosmisch schwarzen Hintergrund vor Gegenlicht mit gespenstischen Schattenwirkungen vertanzen. Eine spannende synenergetische Uraufführung in Kooperation mit dem BR-Klassik-Studio Franken…