Alice Brauner „Also dann in Berlin! Artur und Maria Brauner – Eine Geschichte vom Überleben, von großem Kino und der Macht der Liebe“ 

Buchkritik Alice Brauner "Also dann in Berlin" präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

Zwei Landkarten zu Beginn und Ende der Biografie zeigen eindrücklich, die weiträumigen Reisen der beiden großelterlichen jüdischen Familien mit ihren Kindern im Zweiten Weltkrieg. Es ist ein Leben geprägt von Hunger, Kälte, Terror, Überlebensängsten im Niemandsland zwischen sich ständig veränderten Machtbereichen. Dem „Überleben“ in der Hölle der Nazis und Sowjets folgt „Ein Leben für den Film“, erzählt aus der Perspektive Alice Brauners, der Enkelin bzw. Tochter von Artur und Maria Brauner. Sie  schwärmt von ihren „Jahrhunderteltern“, denen sie jeden Tag aufs Neue dankbar für den grenzenlosen Optimismus ist, den sie für das Leben mitgegeben haben…