Landshut – „Cut Outs“ von Stefanie Reiter in der Galerie Kunstwerk

Ausstellung "Cut Outs" von Stefanie Reiter im Kunstwerk präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de
©Michaela Schabel
Nach dem Motto „Besondere Zeiten erfordern besondere Vorgehensweisen“ entschied sich Galeristin Anke Plath für eine Online-Vernissage in Kooperation mit Isar TV eine gekonnte Mischung mit Blick in die Ausstellung, charmanter Begrüßung und einem kleinen Exkurs Stefanie Reiters, wie ihre Bilder entstehen. 
Selbst fotografierte Motive überträgt sie in Schwarz-Weiß-Flächen in die gewünschten Formate zum Ausschneiden. So entstehen Schablonen. Die freien Flächen werden mit Farbe, Tinte oder Tusche bearbeitet. Da die Schablonen sehr flexibel positioniert werden können und sich dadurch Farbschichtungen ergeben, entsteht ein leicht unscharfer Charakter, der den Bildern ihre ungewöhnliche Leichtigkeit gibt, zumal Stefanie Reiter sehr zarte Farbnuancen verwendet. Die ursprünglichen Motive verwischen, inspirieren die Phantasie des Betrachters. Weißflächen schaffen perspektivische Fernblicke. Aus der Frontalperspektive gruppieren sich die Cutouts zu floralen Teppichen und romantischen Dekors. Die beiden neuesten Arbeiten lassen aus schräger Lufbildperspektive Landschaften oder auch urbane Sequenzen assoziieren.
Ausstellung "Cut Outs" von Stefanie Reiter im Kunstwerk präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de
©Michaela Schabel
Die Arbeit mit Schablonen erklärt gleichzeitig Stefanie Reiters Arbeitsweise in Serien. Neu ist ihre Kunstkarten-Serie, wozu sie alte Postkartenmotive animierten. 
Ein besonderes Erlebnis ist Veränderung der Raumatmosphäre durch die filigranen Bilder. Der klar strukturierte wuchtige Raum aus der Gründerzeit gewinnt eine  beschwingt verspielte Leichtigkeit, verstärkt durch zwei Arbeiten, die Stefanie Reiter eigens für das Kunstwerk anfertigte. Schon das kleine  Cutout für das runde Fenster nimmt der massiven Eingangstür aus Holz die Schwere. Ein Cutout vor dem Fenster zur Schwimmschulstraße löst die parkenden Autos und Alltäglichkeiten draußen in bunte Farbtupfer auf. 
Am Sonntag, 14. Juni , von 14:00 – 17:30 Uhr zeigt Stefanie Reiter in einem Workshop für Jung und Alt wie man „Selbstleuchtende Cutouts“ selbst machen kann. Die Anmeldung erfolgt über Anke Plath Tel: 0172 9398268. Der Workshop kostet 39 €.
Die Ausstellung ist bis 20. Juni geöffnet. Bis zu 6 Personen können nach den Sicherheitsbestimmungen mittwochs bis samstags von 13 bis 17 Uhr die Ausstellung „Cut Outs“ in der Galerie Kunstwerk in der Papiererstraße 3 besuchen.