Hannover – „leonardos Welt, da Vinci digital “ im WeltenMuseum

Ausstellung "leonardos Welt" in Hannover präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Landesmuseum Hannover 

Die Ausstellung beginnt mit einer filmischen Einführung in Leonardo da Vincis Leben und seine Zeit. Ausgehend von Italien entwickelte sich im Europa des 15. und 16. Jahrhunderts ein völlig neues Weltbild. Die Renaissance stellte den Menschen in den Mittelpunkt und revolutionierte Kunst, Kultur und Wissenschaft. Der Geist dieser Zeit beeinflusste Leonardo da Vincis Leben. 1452 als unehelicher Sohn eines Notars im toskanischen Vinci geboren, erforschte er schon als Kind die Naturgesetze und zeigte Talent für die bildenden Künste. Er wurde früh gefördert, machte Karriere als Künstler, Architekt und Ingenieur und verkörperte bis heute das Renaissance-Ideal des vielseitig gebildeten Universalgelehrten.

Ausstellung "leonardos Welt" in Hannover präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Landesmuseum Hannover 

Ausstellung "leonardos Welt" in Hannover präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Landesmuseum Hannover

Diese Vielseitigkeit wird im zentralen Ausstellungsraum zum immersiven Erlebnis. Maschinen, Gemälde oder Zeichnungen werden auf  Wände und Boden des Raums projiziert, setzen sich in Bewegung, wachsen, verschmelzen und verschwinden schließlich wieder, um Platz für neue Motive zu schaffen, die durch Lichteffekte, Bilder, Töne und Farben zu einem audiovisuellen Erlebnis im Mainstream unserer Zeit fusionieren.

Ausstellung "leonardos Welt" in Hannover präsentiert von www.schabel-kultur-blog.de

©Landesmuseum Hannover 

Der Unmöglichkeit Leonardo da Vincis berühmte Originale aus den großen Museen der Welt ausleihen zu können begegnet das WeltenMuseum mit der »unmöglichen Galerie«. „Mona Lisa“, die beiden Fassungen der „Felsengrottenmadonna“ oder „Die Dame mit dem Hermelin“ erstrahlen als Kopien in Originalgröße nebeneinander. Das kann durchaus faszinieren, aber einen Kunstliebhaber umso mehr die Originale vermissen lassen. 

Möglich wurde die Deutschlandpremiere dieser  Multivisonsshow durch die Kooperation mit Contemporanea Progretti, expona, dem Italienischen Generalkonsulat Hannover und der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V.